DLA Piper IPT Day

Wann?

27. Februar 2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Wo?

Köln Sky im Köln Triangle Turm, Ottoplatz 1, 50679 Köln

Was?

Mit dem Intellectual Property & Technology (IPT) Day bietet DLA Piper und sein Partner, der Deutsche Fachverlag, eine neuartige Plattform zu Rechtsfragen an der Schnittstelle zwischen IT und IP. Es geht dabei aber nicht nur um neueste Rechtsprechung und Gesetze, sondern insbesondere auch um einen aktiven Austausch unter den Teilnehmern aus den verschiedenen Bereichen. Hierzu bietet DLA Piper neben interessanten Vorträgen eine Vielzahl von Workshops aus den Bereichen des gewerblichen Rechtschutzes und der Informationstechnologie an.

Wer?

Zu den Referenten von außerhalb zählen u. a. Martin Bailey (Head of the Digital Policy Development and Coordination Unit (DG CONNECT – European Commission)), Sabine Klepsch (Vorsitzende Richterin am Landgericht Düsseldorf (Patentstreitkammer), Frank Meixner (Head of Corporate Trademarks bei der Bayer Intellectual Property GmbH), Dr. Bernd Nauen (Geschäftsführer und Leiter “Recht” beim Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft) sowie Dr. Dierk Schindler (Head of EMEA Legal bei NetApp).

Zudem werden die DLA Piper Partner der Praxis Intellectual Property and Technology am Nachmittag Workshops zu verschiedenen Themen aus den Bereichen IP, IT und Patentrecht anbieten.

Weitere Information:

Folgen in Kürze


OWM Workshop Influencer Marketing

nur für Mitglieder

Wann?

22. Februar 2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Wo?

AXICA Sky Lobby, Pariser Platz 3, 10117 Berlin

Was?

Die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) ist der Verband der Werbung treibenden Unternehmen in Deutschland. Zu ihm zählen mehr als 100 führende Unternehmen, die das Ziel verfolgen gemeinsam ihre Interessen in allen Bereichen der Marketingkommunikation gegenüber Medien, Agenturen, Politik und in der Forschung zu vertreten. Am Veranstaltungstag werden in Kooperation mit dem VKE – Kosmetikverband verschiedene Vorträge zum Thema Influencer Marketing gehalten.

Wer?

DLA Piper wird hierbei von Herrn Prof. Dr. Stefan Engels vertreten, der einen Vortrag zum Thema „Praktisches Rechtswissen Influencer Marketing – Rechtliche Rahmenbedingungen, Vertragsgestaltung und Rechtsfolgen“ halten wird.

Weitere Referenten sind Dr. Andreas Bersch, (Brandpunkt), Andreas Türck/Felix Hummel (BuzzBird), Kerstin Clessienne (Rooftop Consulting), Angela Kim (Ferrero), Nina Voncken (Techniker Krankenkasse) und Tanja Mehler (Olympus).

Weitere Informationen:

https://www.owm.de/


VDP-Workshop Medien- und Presserecht

nur für Mitglieder

Wann?

22. Februar 2018 11:00 bis 17:00 Uhr

Wo?

Reinhardstraße 18, 10117 Berlin

Was?

Die Veranstaltung dient den Teilnehmern zur Erweiterung ihrer Kenntnisse im Bereich des Medien- und PR-Rechts anhand von Beispielen und Fällen aus der täglichen Praxis. Ferner sollen die Teilnehmer für mögliche Rechtsverletzungen, die im Umgang mit Texten und Bildern in der Pressearbeit und in der Online-Kommunikation auftreten können sensibilisiert werden. Gerade im Bereich von Bewertungsplattformen und sozialen Medien entwickeln sich Rechtsprechung und Gesetzgebung stetig weiter. Das Seminar greift alle aktuellen Entwicklungen auf und gibt darüber hinaus Gelegenheit, eigene Fallgestaltungen und Fragen gemeinsam mit unseren Referenten zu diskutieren.

Wer?

Die Referenten sind der auf IT-Recht und E-Commerce spezialisierte DLA Piper Rechtsanwalt Dr. Nico Brunotte, LL.M. sowie der auf Presse- und Äußerungsrecht und Gewerblichen Rechtsschutz spezialisierte DLA Piper Partner Prof. Dr. Stefan Engels.

Weitere Informationen:

http://www.privatschulen.de/vdp-akademie-mainmenu-42/69-aktuelles/vdp-akademie/seminare-dachverband/1468-22-02-2018-medien-und-presserecht-der-richtige-umgang-mit-text,-bild-und-sozialen-medien.html


Media Workshop Markenrecht: Marken, Titel und Domains schützen

Wann?

21. Februar 2018 von 09:00 bis 17:00 Uhr

Wo?

Hermannstraße 16, 20095 Hamburg

Was?

Der Media Workshop beschäftigt sich mit den Grundlagen des Marken-, Titel- und Domainrechts. Hierbei soll praxisnah veranschaulicht werden, was bei der Auswahl neuer Kennzeichen zu beachten ist und wie man seine Kennzeichen gegen Dritte verteidigt und was droht, wenn man selbst Ansprüchen ausgesetzt ist.

Die Themenschwerpunkte hierbei sind:

  • Grundlagen des Marken-, Titel- und Domainrechts
  • Marken- und Titelentwicklung, Namensfindung einschließlich Trademark Clearance das internationale Markensystem
  • Anmeldestrategien für Marken einschließlich der verschiedenen Markenformen
  • Ablauf des Marken-Anmeldeverfahrens
  • Marken-/Kennzeichenpflege: Verteidigung von Kennzeichenrechten, insbesondere im Internet
  • Ansprüche bei Verletzung von Kennzeichenrechten
  • Exkurs: kennzeichenrechtliche Verträge (z.B. Abgrenzungs-/Vorrechtsvereinbarungen) sowie Auswirkungen des Brexit auf den Markenschutz
  • Domainrecht: Registrierungs- und Verteidigungsstrategien (z.B. UDRP-Verfahren, new gTLDs)
  • Besonderheiten des Kennzeichenrechts im Internet sowie auf Social Media Plattformen (Domain- und Accountgrabbing, Brandjacking, Fake-Accounts)
  • Exkurs angrenzende Schutzsysteme: Designrecht, Urheberrecht, Firmenrecht

Wer?

Referentin ist die DLA Partnerin und Spezialistin für Marken-, Design- und Urheberrecht Dr. Ulrike Grübler.

Weitere Informationen:

http://media-workshop.de


Media Workshop Medien- und PR-Recht

Wann?

12. April und 12. September 2018 jeweils von 09:00 bis 17:00 Uhr

Wo?

Hermannstraße 16, 20095 Hamburg

Was?

Dieser Media Workshop vermittelt die wichtigsten Rechtsgrundlagen und veranschaulicht rechtliche Fallstricke bei der eigenen PR-Arbeit. Die Referenten gehen auch auf die Möglichkeiten des rechtlichen Vorgehens gegen öffentliche Aussagen anderer ein. Die Veranstaltung deckt alle kommunikativen Kanäle wie TV, Print, online und Social Media ab.

Die Themenschwerpunkte hierbei sind:

  • Rechtliche Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit: Ehr- und Persönlichkeitsschutz, allgemeines Persönlichkeitsrecht, Schutz des Unternehmenspersönlichkeitsrechts, Urheberrecht
  • Informations- und Auskunftspflicht: Ansprüche der Presse aus § 4 LPG auf Auskunft, Gleichbehandlung, Hausrecht, Ansprüche von Privatpersonen
  • Recht der Wort- und Bildberichterstattung
  • Instrumentarien wie Unterlassung, Schadensersatz, Berichtigung, Gegendarstellung
  • Rechte an Fotos und anderen Materialien
  • Recht am gesprochenen Wort: Hintergrundgespräch, Exklusivinterview, Zitate
  • Pressearbeit im Wettbewerb
  • Reaktion auf Veröffentlichungen von Staatsanwaltschaften oder Aufsichtsbehörden
  • Besonderheiten von Online-/sozialen Medien

Wer?

Referenten sind die beiden DLA Piper Rechtsanwälte und Presse- und Äußerungsrechtsexperten Verena Haisch und Prof. Dr. Engels.

Weitere Informationen:

http://media-workshop.de