OECD Verrechnungspreisrichtlinien

Zweierlei Maß – Die Anwendung des Fremdvergleichsgrundsatzes auf konzerninterne Darlehenstransaktionen gemäß den Verwaltungsgrundsätzen Verrechnungspreise

Zweierlei Maß

  Am 14. Juli 2021 veröffentlichte das Bundesministerium der Finanzen („BMF“) im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder Verwaltungsgrundsätze für die Korrektur von Einkünften gemäß § 1 AStG („Verwaltungsgrundsätze Verrechnungspreise“).[1] Darin legt das BMF seine Auffassung zu materiell-rechtlichen Fragestellungen mit Verrechnungspreisbezug enzyklopädisch dar und löst durch eine Konsolidierung prominenter BMF-Schreiben vom 23. Februar 1983[2] …

Zweierlei Maß – Die Anwendung des Fremdvergleichsgrundsatzes auf konzerninterne Darlehenstransaktionen gemäß den Verwaltungsgrundsätzen Verrechnungspreise Weiterlesen »

Risikoarme Finanzierungsgesellschaften – Staatsanleihen als adäquater Gradmesser des Fremdvergleichsgrundsatzes?

Derzeit lässt sich eine wachsende Unsicherheit auf den Kapitalmärkten verzeichnen, deren Ursprung so mannigfaltig schattiert ist, wie die Anlagemöglichkeiten auf diesen Märkten. Nachrichten über politische Unwägbarkeiten, sich abzeichnende Epidemien und eine mögliche Abschwächung der Konjunktur zeichnen ein bekanntes Bild: Anleger investieren vermehrt in Staatsanleihen. Dies führt zu steigenden Kursen auf den Märkten für Staatspapiere und …

Risikoarme Finanzierungsgesellschaften – Staatsanleihen als adäquater Gradmesser des Fremdvergleichsgrundsatzes? Weiterlesen »