ATAD UmsG

Gesetzentwurf der Bundesregierung des AbzStEntModG – Größte Reform des § 1 AStG seit 2008

Relativ unerwartet hat das Bundeskabinett in seiner 127. Sitzung am 20. Januar 2021 einen Gesetzentwurf zum Abzugsteuerentlastungsmodernisierungsgesetz („AbzStEntModG“) beschlossen („Regierungsentwurf“). Dieser Beschluss hat nicht nur aus zeitlicher Sicht, sondern die Verrechnungspreiswelt auch aus inhaltlicher Perspektive überrascht, enthält er doch den Großteil jener Novelle des § 1 AStG, die ursprünglich im (zweiten) Referentenentwurf zum ATADUmsG enthalten …

Gesetzentwurf der Bundesregierung des AbzStEntModG – Größte Reform des § 1 AStG seit 2008 Weiterlesen »

Keine Überraschung: BMF wollte keinen Price-Setting-Approach einführen

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 22. April 2020 entgegen der Erwartungen keinen Beschluss über die Annahme des revidierten Referentenentwurfs des ATAD-Umsetzungsgesetzes („ATAD-UmsG“) getroffen. Selbst das von der EU-Kommission zwischenzeitlich am 24. Januar 2020 bereits eingeleitete, formelle Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland hat nicht zu einer Beschleunigung des Handelns zumindest in den ATAD-relevanten Bereichen …

Keine Überraschung: BMF wollte keinen Price-Setting-Approach einführen Weiterlesen »

Risikoarme Finanzierungsgesellschaften – Staatsanleihen als adäquater Gradmesser des Fremdvergleichsgrundsatzes?

Derzeit lässt sich eine wachsende Unsicherheit auf den Kapitalmärkten verzeichnen, deren Ursprung so mannigfaltig schattiert ist, wie die Anlagemöglichkeiten auf diesen Märkten. Nachrichten über politische Unwägbarkeiten, sich abzeichnende Epidemien und eine mögliche Abschwächung der Konjunktur zeichnen ein bekanntes Bild: Anleger investieren vermehrt in Staatsanleihen. Dies führt zu steigenden Kursen auf den Märkten für Staatspapiere und …

Risikoarme Finanzierungsgesellschaften – Staatsanleihen als adäquater Gradmesser des Fremdvergleichsgrundsatzes? Weiterlesen »